zum InfobereichLesen Sie hier viele interessante und informative Artikel oder Berichte aus unterschiedlichen Themenbereichen
zum Online-ShopKaufen Sie hier interessante Produkte im Senioren-Onlineshop oder besuchen Sie unsere Partner-Shops
zum ForumTauschen Sie hier in verschiedenen Diskussionsforen Ihre Meinung mit Gleichgesinnten aus
zu den ServicesNutzen Sie unsere Online Grußkarten, Kalender, Newsletter, E-Mail und vieles mehr

Alles über den WinLife-LP-Club Registrierung 

Zur Startseite Kalender Bildergalerie Chatraum Suche Häufig gestellte Fragen 


Lebensphasen Forum und Club » Allgemeine Diskussionen zu ... » ... Finanzen, Gesellschaft, Politik » Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt?
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Carlos 20.09.2011 17:55
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? tinah 20.09.2011 22:21
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? spiegelberg 21.09.2011 12:23
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Carlos 21.09.2011 20:27
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Hans-Georg 21.09.2011 22:45
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Isolde 27.09.2011 11:11
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Roswitha 21.09.2011 22:51
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Hans-Georg 21.09.2011 23:12
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Roswitha 21.09.2011 23:24
 RE: Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? tinah 24.09.2011 19:13

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Carlos
sehr aktives Mitglied


images/avatars/avatar-135.png

Dabei seit: 02.06.2011
Beiträge: 127
Ich komme aus: Bayern
Ihr System: MAC

Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben!
Es gibt ein neues Thema, welches mich seit einigen Tagen intensiv beschäftigt.
Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mir nie viele Gedanken darüber gemacht, was mit dem Essen im Supermarkt geschieht, das nicht verkauft wird. Ich dachte einfach, das kriegt dann die Tafel oder wenn's schimmelt kommt es in den Müll.
Jetzt bin ich aber auf den Film "Taste the Waste" aufmerksam geworden. Ich habe mir bis jetzt nur den Trailer angeschaut, und der ist sehr schockierend. In dem Film geht es darum, wie viel Essen weggeworfen wird - und das, weil die Tomatenfarbe ein wenig vom Ideal abweicht oder das Preisschild nicht richtig sitzt. Absoluter Wahnsinn! Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar von Euch die Zeit nehmen und den kurzen Trailer anschauen und wir hier unsere Gedanken teilen können.

Euer Carlos

__________________
Alles Wissen und alle Vermehrung unseres Wissens endet nicht mit einem Schlußpunkt, sondern mit Fragezeichen. (Hesse)
20.09.2011 17:55 Carlos ist offline E-Mail an Carlos senden Beiträge von Carlos suchen Nehmen Sie Carlos in Ihre Freundesliste auf
tinah tinah ist weiblich
sehr aktives Mitglied


images/avatars/avatar-142.jpg

Dabei seit: 15.07.2003
Beiträge: 1.103
Ich komme aus: Düsseldorf
Ihr System: Firefox

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Den Trailer habe ich mehrfach gesehen. Aber ich hatte schon vorher von der Verschwendung gehört/gelesen/gesehen.

Mich ärgert das Ganze - die Verschwendung fängt ja an sich schon bei Überproduktionen an, dann über das vom Feld her wegwerfen, weils nicht so schön aussieht, weiter im Supermarkt, der nach einem Tag gute Ware wegwirft (und sich aus deren Mülltonnen bedienen ist Diebstahl - wie irre kanns denn noch sein?). Die Tafel kriegen nicht alles, können aber teilweise auch nicht alles nehmen, weil sie keine Lagermöglichkeiten haben. Weiter gehts in Restaurants, Imbisstuben etc. die ja auch immer was übrig haben.
Und was machen wir Verbraucher? Kaufen zuviel, schmeissen auch zuviel weg.

Passiert mir leider auch ab und an - ich versuch aber immer besser zu planen.

Leider kann ich nicht kompostieren, dann würd wenigstens der Abfall (der bei mir was das Kompostierbare angeht aber tatsächlich nicht ein zuviel ist, sondern eben so Sachen wie Blumenkohlblätter etc.) noch ein "gutes Ende" finden....

Abgesehen davon, dass es genügend Hunger auf der Welt gibt und ich ein moralisches Problem mit dem Wegwerfen habe - es zeigt wie wenig die Gaben der Erde geschätzt werden. Ist halt eine Industrie....

__________________
die Sonne scheint auch hinter Wolken
20.09.2011 22:21 tinah ist offline E-Mail an tinah senden Beiträge von tinah suchen Nehmen Sie tinah in Ihre Freundesliste auf
spiegelberg spiegelberg ist männlich
sehr aktives Mitglied


Dabei seit: 08.10.2005
Beiträge: 74

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt ja auch hierzulande Menschen, die aus dem Müll leben - wenn man sie lässt. Die Container hinter den Supermärkten sind für viele eine wahre Fundgrube, denen ein paar braune Flecken auf der Banane oder eine beschädigte Umverpackung nichts ausmacht...
Leider bewachen die meisten Supermärktein Großstädten ihre Mülleimer fast so gut wie ihre Geldtransporter.

__________________
Bis bald -
Spiegelberg
21.09.2011 12:23 spiegelberg ist offline E-Mail an spiegelberg senden Homepage von spiegelberg Beiträge von spiegelberg suchen Nehmen Sie spiegelberg in Ihre Freundesliste auf
Carlos
sehr aktives Mitglied


images/avatars/avatar-135.png

Dabei seit: 02.06.2011
Beiträge: 127
Ich komme aus: Bayern
Ihr System: MAC

Themenstarter Thema begonnen von Carlos
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, Essen aus der Mülltonne hört sich für mich nicht so lecker an. Da krabbeln ja auch Insekten und Ratten herum. Selbst wenn die Sachen noch eingepackt sind, könnte ich meinen Ekel nicht überwinden. Ich finde, die Grundhaltung der Konsumenten sollte sich ändern. Brauchen wir wirklich sechs verschiedene Tomatensorten im Gemüseregal?
Ich habe mir jetzt vorgenommen, in Zukunft das Gemüse oder Obst zu kaufen, welches nicht "perfekt" aussieht und die nicht mehr ganz knackigen Früchtchen einfach selbst auszusortieren. Ich denke, so kann man wenigstens die Packung vor dem Müllcontainer retten.
Irgendwo muss man ja anfangen.

Toll im Trailer fand ich auch die Bäckerei, die das alte Brot benutzt um den Ofen zu heizen.

Habt ihr noch weitere Ideen?

__________________
Alles Wissen und alle Vermehrung unseres Wissens endet nicht mit einem Schlußpunkt, sondern mit Fragezeichen. (Hesse)
21.09.2011 20:27 Carlos ist offline E-Mail an Carlos senden Beiträge von Carlos suchen Nehmen Sie Carlos in Ihre Freundesliste auf
Hans-Georg Hans-Georg ist männlich
neues Mitglied


Dabei seit: 21.09.2011
Beiträge: 20
Ich komme aus: Odenwald
Ihr System: PC

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde ja gerne mein Obst und Gemüse im Biomarkt kaufen. dort ist es aber sehr teuer und das kann ich mir nicht immer leisten. Wenn ich im Supermarkt vor dem Gemüse stehe und dort die grünen Bananen sehe, die mehr Zeit im Schiff oder Flugzeug verbracht haben, als am Baum, dann denke ich mir oft, solche Früchte sollte man gar nicht essen. Wenn wir vorwiegend bei unseren heimischen Früchten bleiben würden, unsere Gärten und Streuobstwiesen pflegen würden, bräuchten viele auch nicht an die Mülleimer der Supermärkte, nur um eine Südfrucht zu bekommen. Ich esse gerne mal eine Banane, aber liebe es auch, in einen heimischen Apfel zu beißen. oder im Garten die Himbeeren direkt vom Strauch zu essen.

__________________
Hans-Georg

"Tanzen ist Träumen mit den Füßen"
21.09.2011 22:45 Hans-Georg ist offline E-Mail an Hans-Georg senden Beiträge von Hans-Georg suchen Nehmen Sie Hans-Georg in Ihre Freundesliste auf
Isolde Isolde ist weiblich
Moderator


Dabei seit: 15.02.2007
Beiträge: 443
Ich komme aus: Ergoldsbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Film "Taste the waste" steht schon lange auf meiner Wunschliste - leider habe ich es noch nicht geschafft, Ihn mir anzusehen.

Mit etwas Verspätung (ich war einige Tage auf einem Kongress zu Thema Internet), möchte ich Dich, lieben Hans-Georg, hier im LP-Forum herzlich begrüßen! Du bist ja schon mit viel Energie in die Diskussionen eingetaucht und bist sicher auch zu dem Schluss gekommen, dass sich hier lauter nette, aufgeschlossene Mitglieder tummeln. Wir freuen und auf viele weitere Beiträge!

Frieder & Isolde

__________________
Isolde
27.09.2011 11:11 Isolde ist offline E-Mail an Isolde senden Beiträge von Isolde suchen Nehmen Sie Isolde in Ihre Freundesliste auf
Roswitha Roswitha ist weiblich
neues Mitglied


Dabei seit: 21.09.2011
Beiträge: 22
Ich komme aus: derzeit Berlin
Ihr System: PC; WIN XP; Internet Explorer; DSL (Flatrate)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte ja lange Zeit eine sogenannte "Gemüsekiste" mit Produkten aus der Region, immer voller Überraschungen, weil man nie wußte, was gerade "dran" war. Na ja, irgendwann gings mir dann auch so, dass die Hälfte im Müll gelandet ist, weil meine Trägheit manchmal größer war als mein Hunger auf frisches Gemüse. ;-(

__________________
Roswitha
21.09.2011 22:51 Roswitha ist offline Beiträge von Roswitha suchen Nehmen Sie Roswitha in Ihre Freundesliste auf
Hans-Georg Hans-Georg ist männlich
neues Mitglied


Dabei seit: 21.09.2011
Beiträge: 20
Ich komme aus: Odenwald
Ihr System: PC

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich lebe gerne mit und nach den Jahreszeiten. Es ist doch Irrsinn, dass wir das ganze Jahr Erdbeeren kaufen können und die um die halbe Welt geflogen werden. Und diese Gemüsekisten sind ja oft nach dem Prinzip, dass sie heimische Produkte je nach Jahreszeit anbieten. Wir haben uns sowas schon mal überlegt, aber solange wir noch selbst im garten arbeiten können, wollen wir unser eigenes Gemüse und Obst anbauen und essen.

__________________
Hans-Georg

"Tanzen ist Träumen mit den Füßen"
21.09.2011 23:12 Hans-Georg ist offline E-Mail an Hans-Georg senden Beiträge von Hans-Georg suchen Nehmen Sie Hans-Georg in Ihre Freundesliste auf
Roswitha Roswitha ist weiblich
neues Mitglied


Dabei seit: 21.09.2011
Beiträge: 22
Ich komme aus: derzeit Berlin
Ihr System: PC; WIN XP; Internet Explorer; DSL (Flatrate)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, wenn man einen eigenen Garten hat... Aber wer hat das schon? Ich muss mir jetzt aber doch mal diesen link "Taste the Waste" angucken, von dem Carlos schrieb.

__________________
Roswitha
21.09.2011 23:24 Roswitha ist offline Beiträge von Roswitha suchen Nehmen Sie Roswitha in Ihre Freundesliste auf
tinah tinah ist weiblich
sehr aktives Mitglied


images/avatars/avatar-142.jpg

Dabei seit: 15.07.2003
Beiträge: 1.103
Ich komme aus: Düsseldorf
Ihr System: Firefox

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich find diese Gemüsekisten an sich toll, aber ich musste meine wieder abbestellen, da im Moment meine Lieferadresse nicht geht. Ich hatte zu meiner Mutter liefern lassen, die hat aber über längere Zeit jetzt an diesem Tag Termine, die sich leider nicht anders legen ließen.

Erdbeeren im Winter - Nein Danke. Die schmecken mir nur von Mai (wenns Wetter entsprechend war) bis Juni/Juli (eben auch wieder je nach Wetterlage).

Und so ess ich auch jetzt noch keinen Spekulatius (auch wenn das ja von der Erntezeit her egal ist...) - er schmeckt mir erst ab Mitte/Ende November. Oft erst im Dezember.

Aber auch wenn man keine Gemüsekisten bezieht, man kann schon selber darauf achten, dass man zumindest jahreszeitgerecht einkauft, und zum Teil auch regional.

Und nur soviel, wie man braucht.

(Diverse Sorten einer Obst- oder Gemüseart find ich aber okay, je nachdem wofür ich die brauche verwende ich auch 3-4 Tomatensorten, diverse Apfelsorten haben unterschiedliche Geschmacksrichtungen etc. - außerdem sollte die Vielfalt erhalten bleiben, bzw. wiederhergestellt werden)

Was das Essen aus dem Müll angeht:
Es ist eben selten von Insekten befallen. Da viele der Waren eben nicht verdorben sind. Und weil die Tonnen schnell entsorgt werden. Ist jedenfalls häufig so.
Sich daraus zu bedienen ist aber leider Diebstahl....

__________________
die Sonne scheint auch hinter Wolken

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von tinah: 24.09.2011 19:14.

24.09.2011 19:13 tinah ist offline E-Mail an tinah senden Beiträge von tinah suchen Nehmen Sie tinah in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Lebensphasen Forum und Club » Allgemeine Diskussionen zu ... » ... Finanzen, Gesellschaft, Politik » Müll Müll Müll - wie der wohl schmeckt?

Impressum

zurück  diese Seite weiterempfehlen  Newsletter abonnieren  nach oben